“Das Alpenbuch” von Marmota Maps

Marmota Maps entstand 2015 aus einer Kickstarter-Kampagne. Seither kennt man das Hamburger Startup wegen seiner tollen Alpen-Karten, die so gar nichts mit den üblichen Drucken zu tun haben, die man bisher kannte. Nun hat sich das Unternehmen mit ein paar externen Autoren zusammen getan und mit “Das Alpenbuch” eine neue Nachschlage-Referenz für das Gebirge geschaffen.

Anmerkung: Mir wurde vom Verlag ein kostenloses Rezenssionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Wenn Hamburger ein Alpenbuch machen, dann ist natürlich erstmal Skepsis angesagt. Diese Skepsis verfliegt aber sehr schnell, denn schon auf den ersten Seiten wird klar, dass alle Infos sauber recherchiert sind. So haben beispielsweise auch die Alpenvereine zugearbeitet.

In den vergangen Jahren habe ich im Herbst immer das jeweilige Jahrbuch der Alpenvereine vorgestellt. Dort wird der Fokus auf ein bestimmtes Thema und Gebiet gelegt. Das ergibt dann immer ein sehr textlastiges Buch mit vielen Fotos und Detailinfos. Mit dem lässt sich “Das Alpenbuch” nicht vergleichen. Hier handelt es sich eher um einen Diercke-Atlas für die Berge.

Ich zitiere hier einfach mal Björn von St. Bergweh, einen der Autoren:

DAS ALPENBUCH versucht, in teils humorvoller, aber immer informativer und hoffentlich verständlicher Form die Entstehung des Gebirges, seine klimatischen, sportlichen und gesellschaftlichen Besonderheiten genau wie die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt erlebbar zu machen. Zudem dürfte es auch Alpenkennern eine Menge Spaß bereiten, zu entdecken, wo zum Beispiel die wichtigsten Alpenkäse hergestellt werden, auf welcher Höhe die berühmtesten Romane in den Alpen spielen und wie oft Heidi bereits verfilmt wurde. Jede Seite bietet interessante Fakten und Kuriositäten: Die längsten Tunnel, die tiefsten Seen, die unheimlichsten Fabelwesen, die wichtigsten Nationalparks, die ungewöhnlichsten Festtage, die Legenden des Alpinismus, …

Das Buch verzichtet auf seinen 290 Seiten komplett auf Fotos und setzt auf die Marmota-typischen Illustrationen, die das Ganze wie immer sehr übersichtlich machen. Der Druck ist sehr wertig ausgeführt. Die einzelnen Abschnitte sind kurz gehalten und so kann man auch zwischendurch einfach in ein paar Minuten sein Alpen-Wissen auffrischen oder ergänzen. Für mich ganz klar ein “must have” für jeden Alpenfreund.

Das Buch gibt es im Shop von Marmota für 35 Euro inklusive Versand und Gratis-Poster, im anständigen Buchhandel oder, falls es sich nicht vermeiden lässt, bei Amazon.

ISBN: 978-3-946719-31-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.