Österreich

Ferse frei auf der Riesneralm mit Hyphensports und der Snowsafe-App

Ferse frei auf der Riesneralm mit Hyphensports und der Snowsafe-App

Den Telemark kennt man wohl meist nur von der Vierschanzentournee, wenn ein Skispringer die Landung mehr oder weniger elegant in den Schnee bekommt. Die Skitechnik des Telemarken stammt aus der gleichnamigen Provinz in Südnorwegen und ist seit dem 19. Jahrhundert im Wettkampfsport bekannt. Dass man diese Technik nicht nur zur Landung beim Skispringen nutzen kann, hat der eine oder die…

Bericht: Skitourenwochenende in Nauders

Bericht: Skitourenwochenende in Nauders

Nach dem wettertechnischen Reinfall an Fasching war die Sehnsucht nach den Alpen keineswegs gestillt und das geplante Tourenwochenende in Nauders heiß erwartet. Als Quartier fanden wir ein schönes Gästehaus mit Sauna mitten im Ort und für den ersten Tag hatten wir uns den 2810 Meter hohen Schartlkopf ausgesucht. Nach ein paar Metern Fußmarsch konnten wir die Ski schon anschnallen und…

Winter is coming – Ortovox Tourenlehrpfad

Winter is coming – Ortovox Tourenlehrpfad

Mitte Dezember und ich war noch nicht auf Tourenski. Höchste Zeit also, diesem Defizit gegenzusteuern. Die Einladung von Ortovox und der Tourismusregion Achensee zur Erstbegehung des neuen Tourenlehrpfads kam da genau richtig. Zudem kannte ich das Gebiet nur aus dem Sommer, als ich vor zwei Jahren beim Karwendelmarsch am Start war. Anmerkung: Ortovox und Tourismusverband Achensee übernahmen die Kosten vor…

Bericht: Karwendelmarsch

Bericht: Karwendelmarsch

Im letzten Jahr hatte es terminlich nicht gepasst, wobei sich die Enttäuschung aufgrund des verregneten Wetters dann recht im Rahmen hielt. Für dieses Jahr hatte ich mich frühzeitig angemeldet und den Termin fest im Kalender vorgemerkt. Die Ausgabe der Startunterlagen war schnell erledigt, bekamen wir doch wirklich nur eine Startnummer und Sicherheitsnadeln in die Hand. Den üblichen Stapel Altpapier gab…

Bericht: Skitour Dreiländerspitze (3197 m)

Bericht: Skitour Dreiländerspitze (3197 m)

Von der Wiesbadener Hütte auf 2443 Meter starteten wir gegen 7:30 Uhr und stellten ziemlich bald fest, dass vor uns zwei Gruppen mit insgesamt um die 15 Personen unterwegs war. Der Weg bis zur Ochsenscharte auf 2955 Meter war ziemlich leicht zu gehen und führte über weite Schneeflächen, die dann auf den Vermuntgletscher führten. Während wir den Vermuntkopf passierten hatten…