Test: Gora Pot Set von Soto

In meiner selbstgebauten Caddy-Küche ist der Platz begrenzt und folglich brauchte ich Töpfe, die wenig Stauraum benötigen. Auf der Suche stieß ich auf Gora Pot Set vom japanischen Hersteller Soto. Das besteht aus drei Töpfen, die platzsparend ineinander gestapelt werden können. Statt Griffen gibt es eine zusätzliche Greifzange, mit der die Töpfe bewegt und die Deckel abgenommen werden können. Das Ganze ist aus Edelstahl, in robuster Ausführung und schlichtem Design gefertigt. Der UVP beträgt 199,- Euro.

Anmerkung: Für den Test hat mir Soto freundlicherweise ein Set zur Verfügung gestellt.

Das Erste, was einem bei dem Set auffällt, ist das Gewicht. Mit 3,65 kg hat man ordentlich etwas zu heben. Daher ist das Set auch für Glamping und Campervan geeignet, in einem Wanderrucksack hat es nichts verloren. Die drei Deckel haben alle keinen Griff. Auch die beiden kleinen Töpfe müssen ohne auskommen. Der Größte im Trio hat dagegen zwei Laschen, die angeschweisst sind, ebenfalls aus Stahl bestehen und daher auch sehr heiß werden. Daran kann man den Topf nur am Ofen etwas hin- und herziehen. Damit das Set aber trotzdem schön bedienbar ist, gibt es eine Griffzange aus Alu-Druckguss mit der sich die Töpfe gut greifen lassen. An die Deckel kommt man mit der Zange aber schwer. Darum ist noch ein Magnet eingeklebt. Moment! Edelstahl? Magnetisch? Das geht doch nicht! Doch, das funktioniert. Neben dem bei uns verbreiteten V2A, das sich in der Tat nicht von Magneten beeindrucken lässt, gibt es noch zahlreiche andere Edelstahlarten, von denen einige eben auch magnetisch sind.

Das dicke Material, mit einer Stärke von 1,8 mm, verteilt die Hitze schnell und gleichmäßig in den ganzen Topf. So brennt das Essen nicht gleich an, wenn man am Kocher Vollgas gibt. Mit dem Deckel auf dem Topf hält das Essen auch lange warm. Die beiden kleinen Töpfe kann man im beladenen Zustand mit der Zange gut halten. Der Große im Trio wurde aber selbst mir zu schwer, als er mit Kartoffel und Wasser gefüllt war. Da benötigt man dann noch einen Topflappen zur Unterstützung.

Zwecks fehlendem zweiten Schneidebrett habe ich einmal den großen Deckel als Schneidebrett verwendet und schnell festgestellt, dass Messerstahl doch noch ein ganzes Stück härter ist. Meine Gemüseputzaktion hat doch Spuren hinterlassen. Im Schwedenurlaub hat sich leider der Magnet aus dem Griff gelöst. Der war da mit Silikon eingeklebt. Mit einem Kleber aus dem Supermarkt ließ sich das leicht reparieren und für den restlichen Urlaub hat das gehalten. Zu Hause hab ich das Ganze aber nochmal mit sanfter Gewalt gelöst und mit Zweikomponentenkleber dauerhaft repariert. Keine große Sache, in dem Augenblick aber doch ärgerlich.

Lieferumfang:
– 3 ineinanderstapelbare Töpfe
– 3 passende Deckel (zusammen Gramm), die auch als Teller nutzbar sind
– Griffzange
– Stoffbeutel als Packsack

Maße:
– Durchmesser 24 cm / 18 cm / 16cm
– Höhe 10 cm / 7,8 cm / 7,6cm
– Volumen 1 Liter / 1,5 Liter / 3 Liter
– Gewicht: 0,7 kg, 0,87 kg, 1,69 kg

Fazit: Mit dem Gora Pot Set von Soto bekommt man ein unverwüstliches Topfset, das einen wohl das restliche Leben im Camper begleiten kann. Diese Stabilität erkauft man sich durch den zugegeben stolzen Preis und dem Gewicht, für das eine starke Hand schon von Vorteil ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.