Trends von der Outdoor Friedrichshafen

OutDoor FriedrichshafenAuf dem Weg nach Grindelwald zum Eiger Ultra Trail besuchte ich noch die Outdoor in Friedrichshafen. Lediglich einen Termin hatte ich im Vorfeld ausgemacht und mir dazu noch ein paar Stände vorgenommen, die ich besuchen wollte. Wie es bei Fachmessen oft ist, dienen diese hauptsächlich der Bestandskundenpflege und so konnte man relativ unbehelligt durch die Hallen schlendern. “The next Big Thing” konnte ich dabei nicht entdecken. Vielmehr springen immer mehr Marken auf den Zug Trailrunning auf und bieten die komplette Palette an Ausrüstung an, die man dafür eben braucht. Auch bei den Kletterfirmen war es so, wie bei den meisten anderen Ausstellern – hauptsächlich Detailverbesserungen, ob es bei den Halbautomat zum Sichern war oder bei den Rucksäcken. Auffällig aber, dass das Thema Ökologie und Umweltschutz nun doch endlich bei ein paar mehr Firmen angekommen ist, als bei den üblichen Verdächtigen wie Patagonia oder VauDe.

Apropos Patagonia. Dort gab es unter dem Motto “Worn Wear” die Möglichkeit, seine Klamotten reparieren zu lassen. So gab es für jedes Loch in der Jeans den passenden Patch, den man sich von einer Schneiderin direkt aufnähen lassen konnte. Als ich ankam, wurde gerade mit Nadel und Faden das gerissene Uhrband einer Suunto geflickt. Sicher keine Dauerlösung für den Traäger … wobei, man kann sich nicht sicher sein ;-). Natürlich gab es auch neue Teile anzuschauen, von irgendwas wollen sie ja auch leben.

Worn Wear bei Patagonia Worn Wear bei Patagonia

Bei Scarpa hab ich die Lite-Variante meines geliebten Mojito begutachtet. Der Mojito Fresh kommt zwar mit der gleichen Sohle daher wie sein großer Bruder, für das Obermaterial verwenden die Italiener hier aber ein Gewebe, das den Schuh gut durchlüften soll und damit für den Sommer die bessere Alternative sein dürfte.

Scarpa Mojito Fresh Scarpa Mojito Fresh

Bei La Sportiva habe ich Ärmlinge mit eingebauten Handschuhen entdeckt. Für Läufer sicherlich ein nettes Gimmick.

La Sportiva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.