Triathlon

Bericht: ThorXtri 2018

Bericht: ThorXtri 2018

Was bei den “normalen” Langstreckentriathlons Kona oder Roth ist, das ist bei den Extremtriathlons wohl der Norseman in Norwegen. Startplätze sind ähnlich schwer zu ergattern und nur im Losverfahren erhältlich. Auf 250 Startplätze kommt die zehnfache Zahl an Bewerbern. Die Chance auf einen Startplatz also relativ niedrig. Auch der ThorXtri findet in Norwegen statt und Luftlinie sind die Zielorte nicht…

Mein Challenge Roth 2018

Mein Challenge Roth 2018

Die Vorbereitung lief gut. Geringfügig weniger bei den Radkilometern, dafür mehr beim Laufen. Beim Schwimmen hakte es allerdings. Keine Intervalle, kein Techniktraining, nur Streckenschwimmen. Seit Fasching plagt mich nämlich ein Tennisarm auf der linken Seite. Nun bin ich aber Rechtshänder und spiele weder Tennis noch Golf. Noch immer rätsle ich an den Ursachen, immerhin bessert sich das Ganze aber in…

Bericht: The Championship Šamorín 2018

Bericht: The Championship Šamorín 2018

Bei der Challenge Familiy TheChampionship in Šamorín war ich 2017 schon am Start. Vor einem Jahr hatte ich ein ziemliches Desaster erlebt und somit hatte ich noch eine Rechnung offen. Zusätzlich hatte Sabine im Trainingslager fürs Open Race noch eine Staffel organsisiert und da noch ein paar andere Oberpfälzer am Start waren, erwarteten wir neben den Hardtsee-Mafiosis einige bekannte Gesichter.…

Bericht: Trainingslager Istrien

Bericht: Trainingslager Istrien

Bervor mit Silberhüttentrail, Wernberger Straßenlauf und vor allem Pfreimdtaltrail ein vierwöchiger Organisationsmarathon ansteht, wollte ich vorher noch ein wenig Grundlage für die Triathlonsaison aufbauen. So ging es die kompletten Osterferien wieder in südlichere Gefilde. Für dieses Jahr hatten wir beschlossen, uns den Triathleten vom Ski-Club Schwandorf anzuschließen, die sich bei IstriaBike in Porec eingebucht hatten. Die Anreise war ein wenig…

Bericht: Ford Challenge Prag

Bericht: Ford Challenge Prag

Eigentlich wollten wir Ende August im norwegischem Tonsberg starten und das Ganze mit einem kleinen Wanderurlaub verbinden. Bereits Ende 2016 hatten wir uns zu dritt angemeldet und Reiseplanungen begonnen. Im Mai kam dann die Absage des Rennes, verbunden mit einer Insolvenz des Veranstalters. Auf unsere Rückforderung der Startgebühren kamen erst Vertröstungen und dann gar keine Antworten mehr. Als die Webseite…

Bericht: Challenge Roth 2017 – Der Teufel wohnt in Büchenbach

Bericht: Challenge Roth 2017 – Der Teufel wohnt in Büchenbach

Es ist Freitag kurz vor 17 Uhr und es kommt mir als wäre ich gar nicht weg gewesen. Ich stehe an der Startnummernausgabe des geilsten Triathlons der Welt. Da stehen zum Großteil die gleichen Mädels, die mich im Jahr zuvor schon mit Freude bedient haben. Ich bekomme mein Armbändchen und spätestens jetzt zählt der Countdown im Kopf los. Weiter gehts…

Bericht: The Championship Šamorín 2017

Bericht: The Championship Šamorín 2017

Als ich Anfang März die Startzusage für die Erstausführung der 70.3 Weltmeisterschaft der Challenge Family bekam, war ich erstmal baff. Im Vorfeld hatte ich bereits die Qualifikationsanforderungen studiert, aber da ich 2016 mit Roth, Regensburg und Almere nur an stark besetzten Challenge-Rennen teilgenommen hatte, kam mir gar nicht in den Sinn, dass ich irgendwo eine der benötigten Platzierung erreichen könnte.…

Kurz und bündig KW 20

Beim Sahara Race 2017 in Namibia ging es für die Teilnehmer in 7 Etappen durch die Wüste. Kirsten Althoff war dabei und hat für die LG Ultralauf einen ungeheuer lesenswerten Bericht geschrieben. Die Challenge Norwegen in Tønsberg wurde leider vom Veranstalter abgesagt. “Due to the low level of registrations for this year’s Challenge Tønsberg, we unfortunately have to cancel this…

Bericht: Trainingslager Riccione und Montalto delle Marche

Bericht: Trainingslager Riccione und Montalto delle Marche

Über Ostern ging es zwei Wochen nach Italien. Primär standen Radeinheiten auf dem Programm, aber natürlich wollte ich in Hinblick auf den Marathon in Salzburg auch ein paar anständige Laufeinheiten absolvieren. Für die erste Woche schlossen Sabine und ich uns dem benachbarten Radverein aus Weiden an, der seit Jahren im Frühjahr nach Riccione düst. Mit dem Hotel Fedora hatten sie…